Hotel Laurichhof.

NEOLITH® in einem sehr farbenfrohen Hotel mit ganz eigenem Charakter. Das einzigartige, strahlende und vielschichtige Designhotel in Deutschland. Am Fuße des schönen Elbsandsteingebirges gelegen, im malerischen Pirna, erweckt das Hotel Laurichhof die Phantasie zum Leben.

Die renommierte Innendesignerin Annette Katrin Seidel, ihr Ehemann und Architekt, Uwe Seidel, und deren Sohn und Architekturstudent, Franz Philip, haben in den letzten fünf Jahren unermüdlich daran gearbeitet, ihre Vision dieses besonderen und originellen Designhotels Wirklichkeit werden zu lassen.

Durch seine überbordende Kreativität, Leidenschaft und dem unvergleichlichen Stil unterscheidet es sich von allen Hotels dieser Welt.

Ein origineller Charakter

Die Zimmer wurden alle gestaltet, um ihre eigene bemerkenswerte Geschichte zu erzählen, jedes mit einem ganz eigenen Stil und Charakter. Die Detailverliebtheit bei der Gestaltung dieser ganz unterschiedlichen Räume geht sogar bis zur verwendeten Bettwäsche, die dafür sorgt, dass kein Raum dem anderen gleicht.

In einem so einzigartigen, filigranen und kultivierten Raum ist es keine Überraschung, dass große Mengen von NEOLITH’s außerordentlich anspruchsvollen Oberflächen eingesetzt wurden, um den eindrucksvollen optischen Effekt des Projekts zu erreichen.

Darüber hinaus haben die Seidels das Material gewählt, weil es einfach zu bearbeiten, extrem beständig und nachhaltig gefertigt ist. Und NEOLITH’s breite Palette an Farben, Modellen und Finishs bot die Vielfalt, die für den anspruchsvollen Design-Auftrag unverzichtbar war.

Sobald man die Türschwelle überschritten hat, wird der vielschichtige Charakter des Hotels sofort sichtbar. Schauen Sie weiter und entdecken Sie die 27 Suiten des Hauses, ein wahres Fest für die Augen und Sinne.

Jeder Raum sprüht vor Design-Inspiration und einzigartig dabei ist, dass alle Möbel und Einrichtungsgegenstände von den Gästen erworben werden können, wenn sie den Stil in ihrem eigenen Heim nach ihrem Aufenthalt nachahmen möchten.

"Was mich wirklich überzeugt hat, NEOLITH® zu wählen, ist wie realistisch die Ausgestaltung der Oberfläche ist, völlig identisch mit dem Material, das es nachahmt."
Franz Philip Seidel

Home suite home

In der ersten Suite, der sogenannten ‚Blueberry’-Suite, wird der gesamte Raum von NEOLITH® Nero Marquina auf dem Badezimmer-Boden eingenommen. Dieses einfarbige, marmorartige Modell schafft einladende Verzierungen und ergänzt perfekt die lebendigen, violetten Waschtisch- und Regaleinheiten.

Ziemlich grün

Als nächstes wurde NEOLITH® für die ‚Evergrins’-Suite ausgewählt, die von der Schönheit der Natur inspiriert ist. Lebhafte Kleckse aus leuchtendem Grün dominieren das Design dieses einzigartigen Raums.

NEOLITH® Beton wurde als Bodenbelag für das Badezimmer und für die Oberflächen der schwebenden Waschtischelemente gewählt. Dieses neutrale und doch elegante Badezimmer bietet einen perfekten Kontrast zu den lebhaften Farben, die den Rest der Suite überfluten.

Im Zentrum der Suite wurde das Modell Beton als Bodenbelag verwendet, was eine dezente Feinheit schafft, die durch die Spritzer des dynamischen, elektrisierenden Grüns vervollständigt wird.

Zurück zur Natur

Betreten Sie die dritte Suite, namens ‚Mogli’, in der NEOLITH® eingesetzt wurde. Extrem markant ist das tropische Thema dieser Räume, inspiriert durch Rudyard Kiplings Klassiker, das Dschungelbuch..

Mit ihren eher gedämpften, erdigen Farbtönen im Vergleich zu den anderen Suiten wird hier jede Übertreibung vermieden, um die Dichte des Regenwaldes spürbar werden zu lassen. NEOLITH® La Bohème wurde für den Küchenboden und die Böden und Wände des Badezimmers eingesetzt, was ein frisches, holzartiges Erscheinungsbild schafft.

Der Laurichhof geht noch weit darüber hinaus, seinen Gästen ein Erlebnis in einem Luxushotel zu bieten. Das einzigartige Design der Suiten zielt darauf ab, die Sinne zu erweitern und zu zeigen, dass es bei der Inneneinrichtung nur ein Limit gibt, nämlich die Fantasie

Verwendetes Material

Newsletter.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Diese Seite benutzt Cookies. mehr Info
ok
Zur Werkzeugleiste springen